Bestattung mit Hilfe vom Sozialamt

In der heutigen Zeit ist es für viele Menschen manchmal nicht einfach, anstehende Kosten einer Beerdigung zu bestreiten.

SozialbestattungWie wir wissen, hat sich die Einkommenssituation für viele innerhalb der letzten Jahre drastisch verschlechtert (ALG-II, usw.) und wir wissen nicht, wie es in einigen Jahren nach der Corona-Krise gesellschaftlich bei uns aussieht.

Aus diesem Grunde steht ihnen unser Bestattungshaus jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir sind angetreten, komplette Bestattungen inkl. Beisetzungen zum "kleinen Preis" anzubieten und in aller Würde und mit Stil unser Handwerk auszuüben.

Sicherlich ist einer Reihe von Menschen mit geringem Einkommen nicht bekannt, beim zuständigen Sozialamt, die Übernahme der Bestattungskosten beantragen zu können. Gemäß §74 Sozialgesetzbuch XII ist es möglich (leider aber nicht im Voraus sicherzustellen), dass das Sozialamt die gesamten oder anteiligen Kosten einer Beerdigung im bescheidenen Rahmen ggf. übernimmt.

Da die privaten Beziehungen der bestattungspflichtigen Personen  untereinander eine zügige Bearbeitung der Anträge durch das Sozialamt oftmals erschweren, zum Teil auch unmöglich machen können, sehen wir uns veranlasst, eine Vorauszahlung in Höhe der notwendigen Basisleistungen (z.B. Feuer- oder Erdbestattung mit oder ohne Trauerfeier) erwarten zu dürfen. Auslagen (z.B. Friedhofskosten) und Extras (z.B. Blumenschmuck, Trauerredner, etc.) werden durch uns nicht verauslagt. Diese Leistungen müssen seitens der Angehörigen selbst getragen werden.

In diesem Zusammenhang wünschen wir uns auch ein Stück weit Verständnis hinsichtlich der Vorauszahlung, denn es kann durchaus sein, dass der Sozialträger die Kostenübernahme vollständig ablehnt, und danach auch keine weitere Zahlung von den Angehörigen möglich ist bzw. zu erwarten sein könnte.


Unser Formular (download) zum Bestattungskostenantrag an das Sozialamt soll Ihnen eine Übersicht geben, welche Voraussetzungen zur Übernahme der Kosten einer Beerdigung geprüft werden bzw. erfüllt sein müssen.

Wie bereits erwähnt - bitte sprechen Sie uns an. Unsere Tür steht Ihnen offen und gerne helfen wir Ihnen bei der Antragsstellung. Sollte das Sozialamt nach Prüfung des Antrags eine Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung ablehnen oder nur teilweise zusagen, können Sie sicher sein, durch die Auftragserteilung an uns, nur den Niedrigstpreis auf Grundlage der jeweils gültigen Sozialbestattungssätze bezahlen zu müssen.

Wünschen Sie eine Preisinformation oder andere Art der Bestattung, dann klicken Sie bitte auf den hier folgenden Link. Vielen Dank.

 

Zu den weiteren Komplettangeboten

24h-Hotline: 0511 / 45 000 161

Kontaktformular



Wenn durch einen Menschen ein wenig mehr Liebe und Güte, ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, dann hat sein Leben einen Sinn gehabt. (Alfred Delp)